• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Nach Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Suchfunktion

Nach Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Datum: 13.02.2020

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Karlsruhe - Nach Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde ein 33-jähriger Mann am Mittwoch wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Nach den bisherigen Ermittlungen soll sich der 33-Jährige gegen 18:30 Uhr in einem Einkaufsladen in der Lötzener Straße befunden haben und dort mehrere Flaschen Alkohol im Gesamtwert von mindestens 500 Euro an sich genommen haben. Der Beschuldigte wurde dabei beobachtet wie er mehrfach den Markt betrat und ohne die Waren zu bezahlen wieder verließ. Bei einem Versuch, den Markt wieder zu verlassen wurde der 33-Jährige gestoppt. Ein Mitarbeiter sprach ihn an und bat ihn ins Büro.

Die anschließend hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen den 33-jährigen Rumänen vorläufig fest und verbrachten ihn mit zur Dienststelle.



Fußleiste