• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Zwei Tatverdächtige wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen in Untersuchungshaft

Suchfunktion

Zwei Tatverdächtige wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen in Untersuchungshaft

Datum: 11.03.2020

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des
Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

 

(KA) Karlsruhe – Zwei Tatverdächtige wegen des Verdachts des Diebstahls mit Waffen in Untersuchungshaft

   

Gegen zwei 24 und 23 Jahre alte deutsche Staatsangehörige konnte die Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Sonntag beim zuständigen Amtsgericht Haftbefehle erwirken. Den beiden Beschuldigten wird Diebstahl mit Waffen vorgeworfen.

   

Die beiden Männer sollen am Samstag gemeinschaftlich in zwei Fällen Ladendiebstähle in verschiedenen Kaufhäusern in Karlsruhe unter Mitführung von Einhandmessern und eines Pfeffersprays begangen haben. Dem 23-jährigen werden zwei weitere Ladendiebstähle zur Last gelegt.

 

Die mutmaßlichen Diebe seien nach Verlassen des Kaufhauses von zwei Ladendetektiven angesprochen worden. Hierauf soll der 24-Jährige sich gegen das Festhalten der Ladendetektive durch Schläge und Tritte zur Wehr gesetzt haben. Sein 23-jähriger mutmaßlicher Komplize sei zeitgleich durch einen weiteren Detektiv in das Büro des Kaufhauses verbracht worden. Ein Fluchtversuch des 23-Jährigen sei ohne Gegenwehr des Beschuldigten durch den Ladendetektiv unterbunden worden.

 

Die anschließend hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen das Duo vorläufig fest. Bei der Durchsuchung konnten Parfüms sowie elektronische Speichermedien in Wert von mehreren hundert Euro aufgefunden und sichergestellt werden. Des Weiteren konnte in der Jackentasche des 24-Jährigen eine nicht ihm gehörende EC-Karte aufgefunden werden.  

 

Beide Beschuldigte sind bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

Fußleiste