• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • 37-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt

Suchfunktion

37-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt

Datum: 27.03.2020

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Karlsruhe – 37-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt

Gegen einen 37-jährigen deutschen Staatangehörigen ermitteln Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe wegen des Verdachts des Diebstahls. Der Mann soll am Donnerstagmittag in einer Drogerie auf der Kaiserstraße zwei Parfums in seine Jackentaschen gesteckt haben. Beim Verlassen des Geschäfts sei er vom Ladendetektiven angesprochen worden. Daraufhin habe er flüchten wollen, sei aber festgehalten worden. Es habe sich ein Handgemenge entwickelt, in dessen Verlauf der Beschuldigte absichtlich in Richtung des Detektivs und einer Verkäuferin gehustet haben soll, um seine Flucht zu ermöglichen.

Durch die hinzugerufene Streife konnten die beiden Parfums bei dem 37-Jährigen aufgefunden werden.

Ihm wird zudem vorgeworfen, die eingesetzten Beamten im Anschluss auf der Dienstelle beleidigt zu haben.

Der Beschuldigte ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. 

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird der Tatverdächtige am Freitagnachmittag aufgrund eines wegen anderer Tatvorwürfe gestellten Unterbringungsantrages dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt.



Fußleiste