• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • 29-Jährige nach mutmaßlichem Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Suchfunktion

29-Jährige nach mutmaßlichem Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Datum: 15.10.2020

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Karlsruhe – 29-Jährige nach mutmaßlichem Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Mehrere hochwertige Parfums im Wert von über 2.500 Euro soll eine 29-jährige Frau am Mittwochvormittag aus einem Drogeriemarkt in der Karlsruher Innenstadt entwendet haben.

Nach den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen befand sich die Verdächtige gegen 10:30 Uhr in einem Drogeriemarkt an der Kaiserstraße. Dort legte sie mehr als 20 Parfums in ihren mitgebrachten Einkaufskorb und verließ anschließend das Warenhaus, ohne zu bezahlen. Ein Ladendetektiv hatte die 29-Jährige jedoch dabei beobachtet und sprach sie beim Verlassen des Geschäfts an. Die vom Detektiv alarmierte Polizei nahm die Frau schließlich fest.

Die nachfolgenden polizeilichen Ermittlungen ergaben zudem, dass die Frau bereits wegen eines zurückliegenden Diebstahlsdelikts zur Festnahme ausgeschrieben ist.

Die wohnsitzlose Rumänin wurde schließlich am Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wegen gewerbsmäßigen Diebstahls dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl gegen die 29-Jährige erließ und diesen in Vollzug setzte.



Fußleiste