• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Zwei deutsche Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Suchfunktion

Zwei deutsche Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Datum: 27.10.2020

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Karlsruhe - Zwei deutsche Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat am Samstag bzw. Sonntag beim zuständigen Amtsgericht Haftbefehle gegen zwei 18 und 19 Jahre alte Männer erwirkt. Dem 18-Jährigen wird versuchter Totschlag vorgeworfen, dem 19-Jährigen gefährliche Körperverletzung.

Am frühen Morgen des 11.10.2020 haben zwei zunächst unbekannte Täter im Bereich der Aral-Tankstelle in der Amalienstraße einem 23-jährigen Mann mehrfach gegen den Kopf und Oberkörper getreten und geschlagen, wodurch dieser multiple Gesichtsfrakturen erlitt. Nachdem ein Passant dem Geschädigten zur Hilfe geeilt war, flüchteten beide Männer.

Am frühen Samstagmorgen stellte sich der 18-Jährige bei einem Karlsruher Polizeirevier, woraufhin er vorläufig festgenommen wurde. Die weiteren Ermittlungen führten dann zu dem 19-jährigen Beschuldigten, der am Samstagabend an seiner Wohnanschrift widerstandlos festgenommen werden konnte.



Fußleiste