Suchfunktion

28-Jähriger in Untersuchungshaft

Datum: 08.12.2020

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Karlsruhe – 28-Jähriger in Untersuchungshaft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erließ der Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht am Sonntag Haftbefehl gegen einen 28-jährigen Deutschen.

Der wohnsitzlose Beschuldigte soll am Samstagnachmittag in einer Straßenbahn seine Füße auf den Sitz gelegt haben, woraufhin er von einem 41-jährigen Mann angesprochen wurde. Diesen 41-Jährigen soll der Beschuldigte daraufhin beleidigt und bedroht haben. Als der Geschädigte sich an den Fahrer der Straßenbahn wandte, damit dieser die Polizei verständige, soll der Beschuldigte ihm gefolgt sein und versucht haben, den Geschädigten zu schlagen und zu treten. Nachdem er mit Hilfe eines weiteren Fahrgastes schließlich aus der Straßenbahn befördert worden war, soll der Beschuldigte sodann den Hitlergruß gezeigt, gegen die Bahn getreten sowie weitere Bedrohungen von sich gegeben haben.

Eine herbeigerufene Polizeistreife konnte den 28-Jährigen in der Nähe feststellen und vorläufig festnehmen. Hierbei soll der Beschuldigte die Polizeibeamten massiv beleidigt haben.



Fußleiste