• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • 32-Jähriger nach Festnahme in Haft

Suchfunktion

32-Jähriger nach Festnahme in Haft

Datum: 11.12.2020

Kurzbeschreibung: 

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Karlsruhe und Polizeipräsidium Karlsruhe

(KA)Karlsruhe - 32-Jähriger nach Festnahme in Haft

Ein wegen versuchten Totschlags unter dringendem Tatverdacht stehender 32 Jahre alter Mann ist am Donnerstag gegen 08.00 Uhr unter Einsatz des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg in der Karlsruher Südstadt festgenommen worden und befindet sich aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Karlsruhe erwirkten Haftbefehls sowie zweier bestehender Vollstreckungshaftbefehle in Haft. 

Der Mann wird beschuldigt, bereits am 24. November gegen 21.00 Uhr vor seiner Wohnung in der Karlsruher Südstadt im Laufe eines zunächst verbalen Streites einen 48 Jahre alten Mann beleidigt und mehrfach getreten zu haben. Im Weiteren soll er den 48-Jährigen mit einer Machete angegriffen und damit in Richtung Kopf geschlagen haben. Nur durch Abwehrhandlungen mit den Armen und anschließender Flucht sei es nicht zu tödlichen Verletzungen gekommen. Der Geschädigte erlitt hierdurch erhebliche Verletzungen an den Händen.

Erst Tage später erstattete das Opfer Anzeige bei der Polizei gegen einen zunächst unbekannten Täter. Weitere Ermittlungen des Polizeipostens Südstadt erhärteten schließlich den Tatverdacht gegen den bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getretenen 32-Jährigen deutschen Staatsangehörigen, der bislang zu dem Vorwurf schweigt. 

Das Tatmotiv ist noch völlig unklar. Bislang war auch nicht zu klären, ob beide Beteiligte sich zuvor kannten. Die weiteren Ermittlungen dauern hierzu noch an. 



Fußleiste