• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Nach Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Suchfunktion

Nach Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Datum: 30.12.2019

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Karlsruhe – Nach Ladendiebstahl in Untersuchungshaft

Ein 20-jähriger Verdächtiger kam am Sonntag in Untersuchungshaft, nachdem er am Samstagnachmittag versucht haben soll, aus einem Bekleidungsgeschäft in der Karlsruher Innenstadt mehrere Kleidungsstücke zu entwenden.

Nach den bisherigen Ermittlungen befand sich der 20-Jährige gegen 14 Uhr in dem Bekleidungsgeschäft in der Kaiserstraße und nahm dort mehrere T-Shirts sowie ein paar Schuhe im Gesamtwert von knapp 200 Euro an sich. Mit einem Messer soll er dabei teilweise die Etiketten und die Warensicherungen entfernt haben. Dabei wurde der junge Mann von einem Ladendetektiv beobachtet. Nachdem der 20-Jährige das Geschäft mitsamt den Kleidungsstücken verlassen hatte, sprach ihn der Detektiv an und bat ihn ins Büro.

Die anschließend hinzugerufenen Polizeibeamten nahmen den 20-jährigen Gambier vorläufig fest und nahmen ihn mit zur Dienststelle. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde der 20-Jährige am Sonntag wegen Diebstahls mit Waffen dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Fußleiste