• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Zwei Männer werden dem Haftrichter vorgeführt

Suchfunktion

Zwei Männer werden dem Haftrichter vorgeführt

Datum: 07.02.2020

Kurzbeschreibung: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

(KA) Karlsbad – Zwei Männer werden dem Haftrichter vorgeführt

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe werden zwei 37 und 38 Jahre alte Polen dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Den Männern wird Diebstahl in einem besonders schweren Fall vorgeworfen. Sie sollen am frühen Freitagmorgen in ein Schuhgeschäft in der Benzstraße in Langensteinbach eingebrochen sein. Dort sollen sie zirka 120 Schuhkartons und 350 Einlegesohlen in einen bereitgestellten Transporter verladen und im Geschäft bereitgestellt haben.

Einer Polizeistreife fiel kurz nach 03.00 Uhr der Transporter neben dem Geschäft auf. Im Rahmen der Überprüfung flüchtete eine Person. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte zunächst nicht zur Festnahme. Das Geschäft wurde zunächst mit einem Diensthund ergebnislos durchsucht. Zur weiteren Fahndungsunterstützung wurde ein Polizeihubschrauber angefordert. Bei der Absuche der näheren Umgebung konnten dann die beiden Beschuldigten, die sich in einem Container versteckt hatten vom Diensthund aufgespürt und anschließend widerstandslos festgenommen werden.

Gegen den 37-Jährigen besteht bereits ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Karlsruhe. Der Beschuldigte soll im Oktober 2019 bei einem Einbruch in eine Firma in Karlsruhe beteiligt gewesen sein.



Fußleiste